Warum Lithium-Ionen Akkus so schnell explodieren können

Smartphones benötigen leistungsstarke Akkus, haben aber meist nicht viel Platz für eine richtig gute Kühlung bzw., die Akkus sind nicht sehr gut geschützt. Die meisten Smartphones verwenden sogenannte Lithium-Ionen Akkus, Lithium gehört zur Gruppe der Alkalimetalle, ist weich, hat einen niedrigen Schmelzpunkt (180.5°, ist hoch entzündlich und die Gase die bei der Verbrennung entstehen sind giftig. Es reagiert sehr stark mit anderen Stoffen, so entsteht wenn es an die Luft kommt, unter grosser Hitze Formonoxid. Bei Schlägen oder bei grosses Hitze kann der Seperator beschädigt werden und es ist möglich, dass sich Anode und Kathode berühren, was neben einem sofortigen Kurzschluss auch sehr grosse Hitze verursacht. Auch Schmutz, Hardwarefehler und Überladung können zu einem Kurzschluss führen. So kann es sein, dass zu viel Spannung auf die Batterie geladen wird oder Schmutzpartikel in die Batterie eindringen. Um deine Batterie zu schützen solltest du dein Handy auf keinen Fall zu lange in der Sonne haben, das vorgeschriebene Händleraufladegerät nutzen und bei starker Überhitzung deinem Handy eine Verschnaufpause geben! Da ein Brand sehr schnell passieren kann, solltest du beim Laden deines Handys immer dabei sein. Bitte beachte, dass diese Tipps keine 100% Sicherheit bieten, solltest du starke Hitze oder sogar Rauchentwicklung oder "Verschmützelter Geruch" feststellen, solltest du das Handy sofort weg von dir bringen und auf eine nicht entflammbare Oberfläche oder ins Freie stellen. Falls bereits Rauch rauskommt solltest du Fenster öffnen und deine Atemwege schützen, desweiteren macht es Sinn einen Feuerlöscher bereit zu halten. Halte einen angemessenen Abstand zum Handy und rufe falls notwendig die Feuerwehr (lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig).

Im Video unten kannst du sehen, wie schnell ein Smartphone Feuer fangen kann.

Klicke hier um mehr zu explodierenden Handys zu erfahren

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Christa (Samstag, 06 Januar 2018 11:57)

    Hahahaaha, i love the video.

  • #2

    Ellie (Samstag, 06 Januar 2018 12:10)

    Mein Handy läuft auch manchmal heiss. Ich lasse es dann immer über Nacht in einem kalten Raum, lasse es am nächsten Morgen aufwärmen (auf Zimmertemperatur) und dann nutze ich es wieder.

  • #3

    Marc (Sonntag, 07 Januar 2018 11:28)

    Once i destroyed my smartphone and my battery was exploding...... Sometimes it is even dangerous when one of the layers get really hot.

  • #4

    Marc (Dienstag, 09 Januar 2018 19:34)

    In Zürich ist ja auch was mit so einem Akku passiert.



KONTAKT

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Hey! Thats me!

Severin Kämpfer Bremgarten bei Bern

Persönliche Webseite:

https://www.severin-kaempfer.ch


*: Bedeutet, dass KKTVCAM das Produkt/die Seite getestet hat und nun Affiliate der betreffenden Firma ist.

Made with ♥ in Bern (Switzerland)!

KKTVCAM ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG FÜR ALLE ANGABEN AUF DIESER SEITE.