Time will save us

Ganz unbeschwert stehen wir nun hier, direkt am Abgrund unserer eigener Zerstörung. Wir beneiden, streiten und bekämpfen andere, während wir selbst auf unserem sinkenden Schiff in Gefahr sind, wir stellen uns vor, dass das grosse Ende der Welt, die Apokalypse, Armageddon das Ende von allem sein wird und stellen uns damit vor, wir wären der Mittelpunkt des Universums, doch das sind wir nicht. Auch ohne uns oder sogar ohne unseren Planeten würde das Universum weiter existieren. Während das Verschwinden unseres Planeten, aufgrund der fehlenden Gravitation Auswirkungen auf andere Himmelskörper haben würde, so würde unser Fehlen, das Universum kaum, wenn nicht gar nicht beeinflussen. Hier sitze ich nun.

 

Es ist Freitag der 2. März. Ich sitze hier und schreibe diesen Text, während die Zeit für mich einem normalen Fluss gleicht. Ich möchte aufstehen und dafür sorgen, dass ich möglichst vieles tun kann und die Zeit für mich selber langsamer vergehen lassen. Unterwegs auf unserer eigenen kleinen Zeitreise vergessen einige unter uns manchmal, dass die Bewegung, die Veränderung nur dann stattfindet bzw. von uns geschrieben wird, wenn wir es wagen, zu träumen und diese Träume umzusetzen.

 

In fast 3 Millionen Jahren, in denen es unsere Spezies bereits gibt, haben wir das Gesamtbild fast gar nicht verändert. Es gibt zwar einige unter uns, die Veränderung in das Bild bringen wollen, doch diese werden of geächtet. Für viele dieser Zeit besteht ihr eigenes Leben nur aus dem Drang nach Vergnügen und der Anerkennung anderer. Wir stehen hier, mit unseren Fingern auf Andere zeigend und denken, dass die Veränderung, ja doch die ganze Zeit einfach so kommen würde, wie sie kommen wird.

 

Dank Einstein wissen wir, dass für sich bewegende Objekte, die Zeit weniger schnell vergeht, als für jene, die still stehen! Wir kommen auf unserem kleinen Planeten auf die Welt und sterben wieder, während draussen, in der Unendlichkeit Sterne entstehen und Galaxien gegeneinander prallen. Wenn ich denn klaren Nachthimmel betrachte, dann sehe ich den Staub und das Licht längst vergangener Tage, eine prächtige Symphonie aus Abermillionen Sternen und Planeten.

 

Ein Universum voller Dunkelheit und Licht, ein Universum voll mit Leben, voll mit Materie und voll mit Zeit. Die Milchstrasse, welche in ein paar Millionen Jahren mit der Andromeda Galaxie kollidieren wird, ist genau gleich wie wir, durch das unendliche Netz der Raumzeit, die sich wie eine Decke, über uns legt verbunden.  Zeit ist relativ, das wissen wir dank Einstein. Es ist also möglich, dass in diesem Moment irgendwo in unserem Universum ein Wesen, das als Gegenwart erlebt, was für uns noch Zukunft ist. Dieses Wesen sieht möglicherweise an unserer Stelle einfach nur einen von tausenden galaktischen Nebeln, ohne zu wissen, dass er der letzte Zeuge oder die Erinnerung an eine Spezies, mit dem Namen Menschen ist, wie ein Echo wird er dort stehen, viele tausend Jahre bis diese Materie irgendeinmal aufgrund der Kosmischen Strahlung aufgelöst ist.

 

Dort könnten wir einmal stehen, doch hier sind wir, im Jahr 2018, auf einem wunderschönen Planeten, mit der Chance, unser eigenes Erbe zu schreiben.

 

Also lasst es uns schreiben. Jeder von uns kann die Zeit bereisen und sie neu schreiben. Höre nie auf zu träumen, denn wenn du es tust, dann bist du bereits Tod, ein Opfer der Zeit. Lass die Zeit nicht herrschen, sondern beherrsche die Zeit. Brülle, Schreibe, Reise, erstelle, erfinde und Träume. Lass die Zeit nicht herrschen, sondern beherrsche die Zeit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Click the button

Chance of Elysion | Buy my book now:

Chance of Elysion | There is only one step at a time, so Cooper manages to find some relief knowing that there is only one intruder.  Still, the unknown whereabouts of O`Brien keep him at the edge, making him lean some more out of his hideout towards the
Me with my book | Chance of Elysion | There is only one step at a time, so Cooper manages to find some relief knowing that there is only one intruder. Still, the unknown whereabouts of O`Brien keep him at the edge, making him lean some more out of his hi

TRAPPIST-1 E is a new chance for humanity and scientists finally found a way how to reach that place. In Elysion town they build the first human colony outside of earths star- system. But shortly before arriving on TRAPPIST-1 E, they meet an old friend: Greed and Hate. There is an explosion on the colony ship and on the planet the colony is repeatedly attacked for no reason by traitors, the separatists. When the Separatists send an encrypted signal to Earth, the mayor of Elysion Town, Cooper, begins the rescue of the colony from which they fled from Earth. Can humanity change or is this its nature? Cooper needs to rescue his daughter Sophie from the hands of the separatists and wants to keep her, as well as her little sister Shannon, from suddenly becoming a copy of the destroyed and exploited first earth.

Chance of Elysion | An event like this was supposed to happen. A revolution is always waiting to explode. | TRAPPIST-1 E is a new chance for humanity and scientists finally found a way how to reach that place. In Elysion town they build the first human co
Chance of Elysion by Severin Kämpfer


KONTAKT

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


ADCELL

Hey! Thats me!

Severin Kämpfer Bremgarten bei Bern

17 years old trekkie.

Persönliche Webseite:

https://www.severin-kaempfer.ch

Unterstütze KKTVCAM mit 1 CHF! Bezahle mit Bitcoin!



Made with ♥ in Bern (Switzerland)!

KKTVCAM ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG FÜR ALLE ANGABEN AUF DIESER SEITE.