Social Media Verhalten

Die Sozialen Medien sind im 21. Jahrhundert mehr als nur ein Marketingtool geworden, auf den Plattformen bilden sich Menschen ihre Meinung, Politiker zerstören ihre Gegner und Menschen teilen Inhalte. Als Webmaster von dieser Seite habe ich sehr häufig mit den Mainstream Social Media Seiten zu tun. Die meisten Webmaster wissen, wie gross die Macht von diesen Seiten und ihren Algorithmen ist, denn wird ein Artikel kaum geliket oder bekommt viele Dislikes, kann das schnell zu Problemen führen. Ich selber denke, dass neben unbegründetem Hass im Netz auch die Tatsache, dass viele Nutzer ihren Idolen (Influencern) blind folgen, ein riesiges Problem darstellt und in Zukunft über Krieg oder Frieden entscheiden kann. Die Analyse Algorithmen die möglicherweise auch von Cambridge Analytica verwendet wurden/werden sorgen häufig dafür, dass der Nutzer nur noch das sieht was er sehen will, bzw. wenn  er auf einen Inhalt klickt, werden ihm mehr solche Inhalte angezeigt, anstatt Inhalte die das Gegenteil behaupten. Dies führt dazu, dass Menschen wie wenn sie in einer Blase wären, immer extremere Meinungen entwickeln.

Weil man im Internet die Gesichtszüge des Gegenübers nicht sehen kann, machen Menschen Aussagen die sie sonst nicht treffen würden und auch allgemein denke ich, dass man sagen kann, dass Menschen gegen etwas, viel einfacher etwas sagen können. Noch besser können diese Menschen dies tun, wenn eine ganze Gruppe gegen etwas oder Jemanden ist. Wie im Schneeballeffekt schliessen sich dann auch noch Menschen an, die damit gar nichts zu tun haben, bzw. keine Konkrete Anschuldigung machen können. Hierbei denke ich immer wieder an eine Situation aus einer Schule: Die Schüler hatten die Möglichkeit ihre Beschwerden abzugeben, was auch viele taten. Denn eine Gruppe von Schülern beschuldigte 3 Schüler ihnen Angst zu machen. Keine von den Personen hatte die Eier etwas zu sagen und konnten auch nichts konkretes sagen. Als dann aber ein Schüler etwas gesagt hat und sogar noch von der Schulsozialarbeiterin unterstützt wurde Lügen zu verbreiten, trauten sich die Anderen auch. Wenn du also jemals Probleme in Sozialen Medien haben solltest, dann denke daran das Menschen heute Herdentiere sind, du solltest also bereits beim ersten Anzeigen von Hate reagieren. Wie man auf Hate reagieren sollte:

  • Reagiere nur gut überlegt, denn eine unüberlegte oder sogar wütende Antwort auf eine Wütende Nachricht, ruft noch mehr Hass herauf und sorg für einen Lawineneffekt
  • "Sei kein Spiesser", dass tönt jetzt doof, allerdings sollte dir klar sein, dass wenn du einen Tweet, einen Post oder ein Video meldest, die Möglichkeit besteht, dass die Sache bzw. die Nachricht nur noch mehr an die Öffentlichkeit kommt. Du solltest ein Post nur dann melden, wenn er auch wirklich verletzend und beleidigend ist, ansonsten würde ich dir empfehlen darauf zu antworten
  • Die Meinung des Verfassers von Hass Botschaften wirst du höchstwahrscheinlich nicht ändern können, allerdings kannst du den anderen sagen, was du davon hältst bzw. das etwas nicht stimmt.
  • Wenn der Beitrag verleumdend/beleidigend/bedrohend oder du wirklich enorm traurig bist, kannst du eine Anzeige in Erwägung ziehen. Dies solltest du aber auf jedenfalls machen, wenn dein Persönlichkeitsrecht nicht respektiert wurde. 
  • Wenn du Anzeige erstatten willst, solltest du den Kontakt zu den Hass Rednern meiden und niemanden sagen, dass du ihn angezeigt hast. Ausserdem solltest du Screenshots inklusive URL anfertigen und einen Anwalt kontaktieren. Wenn du dem Täter sagst, dass du ihn anzeigen wirst, ist es möglich, dass er versucht Spuren zu verwischen oder dass er dich deswegen noch weiter in den Dreck zieht
  • Beschwere dich nur wenn du selber unbefleckt bist. Wenn du selber jeden Arschloch nennst und andere Verleumdest, solltest du nicht zimperlich sein

Ich denke, dass Likes heutzutage absolut überschätzt werden, denn viele Liken nur, weil sie denken, es wäre notwendig in unserer Gesellschaft. Meiner Meinung hinterfragt der heutige Nutzer die Sozialen Medien nicht, denn in Wirklichkeit sind die meisten Sozialen Medien so wie Facebook, dass heisst Daten = Umsatz. Du kannst versuchen auch die Freunde von potentiellen Kunden zu erreichen, denn wenn diese einen Post liken, dann sieht dies der Kunde. Dies kann man erreichen, in dem man Content Marketing betreibt und zum Beispiel ein Rezept postet. Des weiteren kann ich dir Twitter Cards empfehlen, denn diese erreichen mehr Leute und Twitter ist sowieso meine Lieblings Social Media Seite (Datenschutz sehr gut).

PS: Zur Erstellung von besseren Posts

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0


KONTAKT

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Bloglinks.biz

Hey! Thats me!

Severin Kämpfer Bremgarten bei Bern

16 years old trekkie.

Persönliche Webseite:

https://www.severin-kaempfer.ch


*: Bedeutet, dass KKTVCAM das Produkt/die Seite getestet hat und nun Affiliate der betreffenden Firma ist.

Made with ♥ in Bern (Switzerland)!

KKTVCAM ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG FÜR ALLE ANGABEN AUF DIESER SEITE.