Hater: Die totale Eskalation im Netz - Was der Drachenlord richtig & falsch macht

Rainer Winkler alias. der Drachenlord, ist ein deutscher YouTuber um welchen im Moment ein regelrechter Social Media Krieg stattfindet.  Drachenlord produziert hauptsächlich Videos zum Thema Metal Musik. Vor einigen Jahren (als der Kanal noch nicht so viele Abonnenten hatte) wurde er von einigen Zuschauern (Hater`n) veräppelt, was er zuerst noch ganz locker nahm, als sich dann aber auch noch hate gegen seine Schwester formierte, reagierte er agressiv und lud die Hater ein, ihn bei seiner Wohnadresse im kleinen Örtchen Altschauerberg zu besuchen, damit er es diesen dort "zeigen könne". Damit startete Winkler  den grössten Horror, der diese Gemeinde wohl jemals erlebt hat, denn seit damals:

  • Werden ständig beleidigende Videos über ihn hochgeladen
  • Kommen immer wieder pilgernde Hater im Dorf vorbei, welche den Drachenlord besuchen möchten um ihn zum Ausrasten zu bringen, was sie dabei meist aufnehmen
  • Die Nachbaren werden auch aufgenommen
  • Es gibt Videos wie "Bombenanschlag auf den Drachenlord" in dem auf seinem Grundstück ein "Polenböller" bzw. eine "Bombe" gezündet wird. Das ganze ist unterlegt mit einem elektro Song, bei dem immer wieder das Wort "Allah Hu Akbar " gesagt wird, was wohl auf ein dschihadistisches Video anspielen soll.
  • Der Drachenlord machte einer Frau online einen Heiratsantrag, diese lehnte ab und beleidigte ihn als "Fett".
  • Hater bestellen in seinem Namen Produkte (Unteranderem Pizzas, Software, Computer und Sexspielzeug)
  • Das Grab von seinem Vater wird geschändet (Hater haben Videos erstellt, in dem sie Energy Drinks dort platzieren und davon reden, sie wollen seien Vater ausgraben)
  • Im Internet wird er häufig "Lügenlord" oder auch "Sexlord" genannt

 

 

Zu Beginn möchte ich sagen, dass ich die aggressive Reaktion auf Aktionen wie das mit dem Grab und den "Anschlag" absolut verstehe. Der grösste Fehler den er jemals gemacht hat, war wirklich das Video, in dem er die Hater dazu aufrief, in aufzusuchen. Zwar ist es einerseits sehr lobenswert und wichtig, dass Winkler sich nicht aufgrund von solchen Hatern von der Plattform entfernt, auch ist es sehr verständlich, dass er das Bedürfnis hat, auf Hasskommentare zu antworten und rumzuschreien, wenn es wiedereinmal eine Pilgerreise in sein Dorf gibt, allerdings ist dies nicht förderlich für seine Situation. Denn 1. Hater wollen eine Antwort, es macht ihnen sehr viel Spass wenn sich das Opfer wehrt, denn dann können sie es länger "quälen" 2.Seine Antworten verhindern und/oder verschwiegen das Entfernen von solchem Content, da er damit nur noch mehr Aufmerksamkeit auf die Kommentare lenkt.

 

Was hat er also falsch gemacht?

 

Ich denke, dass das Ablehnen von einem TV-Interview (in welchem unteranderem kritisch über ihn berichtet wurde) und der Aufruf an die Hater, beides sehr kontraproduktive Schritte waren, denn sie verschlechterten die Situation in der Tat dramatisch.

 

Es bleibt auch festzuhalten, dass ein Grossteil von den Aktionen während dem sogenannten "Drachengame" illegal sind und wenn sie auf andere, labilere Menschen treffen, durchaus zu Suizid  bzw. Depressionen führen können.

Was ist denn das Richtige Verhalten?

 

Ich denke, dass man sich zuerst eine Strategie zurecht legen sollte. Auch sollte man gar nichts machen, bis man nicht abgeklärt hat, ob es sich um eine strafbare Handlung handelt und ob man diese auch zur Anzeige bringen will.

 

Denn, wenn sie nicht strafbar ist bzw. du sie nicht zur Anzeige bringen willst, dann würde ich dir empfehlen, entweder zu versuchen, den Pots über die Betreiber von den Plattformen zu löschen oder auf den Post zu antworten. Allerdings solltest, du keine leeren Drohungen machen, nicht provozieren und wenn möglich, solltest du dich an deine Linie halten. Dass heisst, wenn du zuvor schon Leute beleidigt hast oder wenn du ein Satiriker bist, dann Antworte, als die Person und nicht als das unbefleckte Schaf. Denn wir sind, was wir tun. Schreibe auf keinen Fall so einen Satz: Ihr Scheiss Hater seid so dumm, ich zeige euch an. Gehe besser auf die Anschuldigung an und antworte nicht auf "reine Beleidigungen (ohne Anschuldigung)". 

 

Wenn du Anzeige erstatten willst, dann solltest du Screenshots machen, den Link kopieren und zur Polizei gehen. Achtung: Gehe zuerst zur Polizei und melde den Tweet erst danach an die Plattform, da diese den Post sonst möglicherweise fälschlicherweise löscht. Desweiteren solltest du um die Ermittlungen nicht zu gefährden, nicht auf solche Kommentare Antworten, sondern diese einfach nur löschen lassen.

 

  • Reagiere nur gut überlegt, denn eine unüberlegte oder sogar wütende Antwort auf eine Wütende Nachricht, ruft noch mehr Hass herauf und sorg für einen Lawineneffekt
  • "Sei kein Spiesser", dass tönt jetzt doof, allerdings sollte dir klar sein, dass wenn du einen Tweet, einen Post oder ein Video meldest, die Möglichkeit besteht, dass die Sache bzw. die Nachricht nur noch mehr an die Öffentlichkeit kommt. Du solltest ein Post nur dann melden, wenn er auch wirklich verletzend und beleidigend ist, ansonsten würde ich dir empfehlen darauf zu antworten
  • Die Meinung des Verfassers von Hass Botschaften wirst du höchstwahrscheinlich nicht ändern können, allerdings kannst du den anderen sagen, was du davon hältst bzw. das etwas nicht stimmt.
  • Wenn der Beitrag verleumdend/beleidigend/bedrohend oder du wirklich enorm traurig bist, kannst du eine Anzeige in Erwägung ziehen. Dies solltest du aber auf jedenfalls machen, wenn dein Persönlichkeitsrecht nicht respektiert wurde. 
  • Wenn du Anzeige erstatten willst, solltest du den Kontakt zu den Hass Rednern meiden und niemanden sagen, dass du ihn angezeigt hast. Ausserdem solltest du Screenshots inklusive URL anfertigen und einen Anwalt kontaktieren. Wenn du dem Täter sagst, dass du ihn anzeigen wirst, ist es möglich, dass er versucht Spuren zu verwischen oder dass er dich deswegen noch weiter in den Dreck zieht
  • Beschwere dich nur wenn du selber unbefleckt bist. Wenn du selber jeden Arschloch nennst und andere Verleumdest, solltest du nicht zimperlich sein

Alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tyl2761 (Mittwoch, 13 Juni 2018 09:06)

    Ich stimme dir eigentlich zu, aber es ist schwierig, in so einem Fall die Ruhe zu bewahren.

Click the button



KONTAKT

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


ADCELL

Hey! Thats me!

Severin Kämpfer Bremgarten bei Bern

16 years old trekkie.

Persönliche Webseite:

https://www.severin-kaempfer.ch

Unterstütze KKTVCAM mit 1 CHF! Bezahle mit Bitcoin!



Made with ♥ in Bern (Switzerland)!

KKTVCAM ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG FÜR ALLE ANGABEN AUF DIESER SEITE.