Science Ficition Bücher

  1. Platz: Kim Stanley Robinson,  die eisigen Säulen des Pluto

In der Zukunft leben die Menschen länger als 200 Jahre, doch sie erinnern sich nur an die letzten 60 Jahre. Das Sonnensystem wird von einer Diktatur regiert, weshalb einige Pioniere es mit einem Generationenschiff verlassen wollen. Dies gefällt dem Regime nicht und es versucht dies zu vertuschen. Das Buch zeigt dann wie diese Mission auf die Menschen später wirkte, wobei dieser Gedächtnisverlust extrem kontrastreiche Szenen schafft. Dort lernt man zuerst einen mysteriös wirkenden Ärchologen kennen, der dann quasi die Vergangenheit die man als Leser bereits kennt, entdeckt. Dies bemerkte ich zuerst nicht, aber sobald ich es bemerkte, begann ich damit selber Geschichten zusammenzuspinnen, was mega cool ist. Der Autor lässt dem Leser viel Raum, um  selber zu überlegen, was mir sehr gefällt. Der Mars wird extrem rot XD beschrieben, was mir beim überlegen half. Dann endete auch dieser Akt abprupt, kurz vor der eigentlich spannendsten Haupthandlung. (Dies ist bei jedem Akt so, was zur Folge hat, dass man das Resultat immer aus einer anderen Sichtweise erfährt) Der letzte Akt enttäuschte mich leider extrem, dort ist der Autor kaum auf den Charakter eingegangen und es war sehr schwer einen roten Faden zu dem ersten und zweiten Akt herzustellen. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und ohne Sinn kommen die Charaktäre plötzliches auf irgendwelche Zeichen, auf Säulen auf dem Pluto.


Ein Buch, welches mich extrem enttäuscht hat:


Proxima Dying:


2 vermeintliche Geschwister und ein Roboter sind Teil einer geklonten Armadas von Raumschiffcrews, die von einem Milliardär losgeschickt wurden, um nach den Absendern eines mysteriösen Notrus zu suchen. Immer wieder finden die Protagonisten Zeichen, die keinen Zusammenhang haben und sie erkunden ein düsteres Alien Bauwerk. Eigentlich wäre das Zusammenspiel und das herausfinden bezüglich der Herkunft von den beiden Protagonisten interessant gewesen, doch der Autor machte dies mit sinnlosen Zeilen kaputt und füllte das Buch mit unnötigen sexuellen Inhalten.


Ich habe diese Rezension auch bei Amazon veröffentlicht:


Ich bin absolut enttäuscht von diesem Buch und habe von Amazon eine Rückerstattung gefordert. Ich las die Bewertungen und dachte, dass es ein gutes Buch sei, doch mittlerweile glaube ich eher, dass die meisten Anderen die dieses Buch bewertet haben, das Buch gar nie gelesen haben. So ist das Buch wissenschaftlicher Schwachsinn (während einer Raumfahrtsmission soll ein Funksender verwendet werden, der auf einer flachen Ebene nur 1 KM Reichweite hat?) und häufig macht es einfach null Sinn. Man merkt, dass sich der Autor absolut gar keine Mühe gegeben hat, so kommt es vor, dass während 10-20 Seiten keine wesentliche Handlung passiert und leider verwendete der Autor diese Seiten auch nicht um die Geschichte auszuschmücken, sondern eher um das Buch künstlich in die Länge zu ziehen. Insgesamt kommt das Gefühl auf, dass das Buch doch sehr einem Schüleraufsatz ähnelt, den man einen Tag vor der Abgabe geschrieben hat.


Die Grundidee des Buches gefällt mir sehr gut, so ist gerade das menschliche Zusammenspiel extrem interessant, doch plötzlich beginnt der Autor mitten im Buch einen spannenden Aufbau zu machen, der sich dann einfach so im wahrsten Sinne des Wortes im Eis verliert und einer der Hauptcharakter verschwindet einfach. 


Schon der Beginn war komisch, denn der Autor beginnt mit einem Mysteriösen Ort, der zwar während relativ stupiden Gespräch zwischen den Protagonisten erklärt wird, aber dann dennoch verloren geht. Dieser Ort wird extrem intensiv bildlich dargestellt und dann wird er trotzdem nicht mehr „verwendet“, was das Lesen extrem anstrengend machte. Insgesamt würde ich sagen, dass sich der Autor einfach vom Weg abgekommen ist und dann einfach Ideen aus 10 unterschiedlichen Filmen und Büchern in sein Buch packte.


Später startet eine extrem gut beschriebe Reise durch das ewige Eis, wo ich plötzlich Lust bekam, weiterzulesen, denn ich konnteperfekt eintauchen. (Ich war auf einer Kreuzfahrt und könnte mir somit diesen eingefrorenen Ozean noch besser als sonst vorstellen) Doch auch dort kamen plötzlich komische Dinge herein. So war es schade, dass er nach dem der eine Protagonist realisierte das er ein Klon ist und die Frau, die er für seine Schwester hielt, gar nicht seine Schwester ist, nicht weiter auf den Konflikt eingegangen ist, sondern eine extrem dämliche Situation beschrieb in der der Protagonist plötzlich eine Erektion ab seiner vermeintlichen Schwester bekam. Da war mir plötzlich klar, dass es sich um das schlechteste Buch handelte, welches ich jemals gelesen habe.


Dann kam wieder eine etwas spannendere Episode in einem von Aliens gebauten Gebäude, wo ich interessiert Lesen konnte, wie Eva (die weibliche Protagonistin) ihren Roboter sucht und währenddessen auf Aliens in einer Schlafkammer stösst. Da ich viel Science Fiction lese, konnte ich mir diesen Schlafbereich sehr gut vorstellen. Doch dann kam leider wieder der nächste Sprung und ich konnte mir nichts mehr räumlich vorstellen, weil Eva plötzlich mit einer Treppe in einen anderen Stock ging. Die Treppe war in einem Raum in der sie schon lange war, doch sie wurde nie erwähnt, da der Autor den Raum nicht ausgiebig erklärt hat. Nach ein paar Seiten finden sich der Roboter und die Protagonistin fast und ich war kurz davor, dass mir die Geschichte trotzdem so halb gefiel, doch dann kam folgendes:


Die Geschichte hört abprupt auf (ich verstehe, dass man in Büchern die fortgesetzt werden sollen, das Ende offen lässt), doch nicht an einer logischen Stelle des Buches, sondern einfach so, somit erzählt das Buch eigentlich keine Geschichte. Denn weder die Flucht des Roboters wird erklärt, noch hatte ich eine Ahnung was zuvor passiert war. Auf dieses richtig schlechte Ende folgte eine Nachricht vom Autor an die Leser, in der er versuchte, sich für die schlechte Geschichte zu entschuldigen. Diese sei deshalb unbefriedigend (das sind seine Worte!!!!!!!!!) weil die ursprüngliche Geschichte, die er schreiben wollte, immer wieder vom Protagonisten durchquert worden wäre.


Auf diese schlechte Entschuldigung folgte dann noch Werbung. Und diese Werbung machte 13% des gesamten Buches aus (gemäss der Angabe in der Kindle App).


Fazit: Das Buch ist echt schlecht. Die Geschichte macht keinen Sinn und wissenschaftlich ist es sehr low Level (interessant da der Autor Physiker ist. PS: Ich bin kein Physiker aber das Buch tönt eher nach Semiwissenschaft) und die Leistung passt nicht zum Preis. Wie kann er das Buch trotzdem veröffentlichen, wenn er doch selbst zugibt, dass es nicht gut ist? Ich werde auf jedenfalls niemals wieder ein Buch von diesem Autor lesen und hoffe, dass ich von Amazon mein Geld zurück erhalte. 


Click the button

Chance of Elysion | There is only one step at a time, so Cooper manages to find some relief knowing that there is only one intruder.  Still, the unknown whereabouts of O`Brien keep him at the edge, making him lean some more out of his hideout towards the
Me with my book | Chance of Elysion | There is only one step at a time, so Cooper manages to find some relief knowing that there is only one intruder. Still, the unknown whereabouts of O`Brien keep him at the edge, making him lean some more out of his hi

Chance of Elysion | Buy my book now:

TRAPPIST-1 E is a new chance for humanity and scientists finally found a way how to reach that place. In Elysion town they build the first human colony outside of earths star- system. But shortly before arriving on TRAPPIST-1 E, they meet an old friend: Greed and Hate. There is an explosion on the colony ship and on the planet the colony is repeatedly attacked for no reason by traitors, the separatists. When the Separatists send an encrypted signal to Earth, the mayor of Elysion Town, Cooper, begins the rescue of the colony from which they fled from Earth. Can humanity change or is this its nature? Cooper needs to rescue his daughter Sophie from the hands of the separatists and wants to keep her, as well as her little sister Shannon, from suddenly becoming a copy of the destroyed and exploited first earth.

Chance of Elysion | An event like this was supposed to happen. A revolution is always waiting to explode. | TRAPPIST-1 E is a new chance for humanity and scientists finally found a way how to reach that place. In Elysion town they build the first human co
Chance of Elysion by Severin Kämpfer


KONTAKT

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


ADCELL

Hey! Thats me!

Severin Kämpfer Bremgarten bei Bern

17 years old trekkie.

Persönliche Webseite:

https://www.severin-kaempfer.ch

Unterstütze KKTVCAM mit 1 CHF! Bezahle mit Bitcoin!



Made with ♥ in Bern (Switzerland)!

KKTVCAM ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG FÜR ALLE ANGABEN AUF DIESER SEITE.