KKTVCAM NEWS

ad

Hier findest du News zu Sicherheitslücken und aus einigen weiter Themen!

adview-sponsor.de
Stargods

Swisscom Internet Booster | Erfahrungsbericht

Fertig installierter Swisscom Internet Booster
Fertig installierter Swisscom Internet Booster

Da ich seit langer Zeit Probleme mit der Internet-Geschwindigkeit hatte und nicht die bezahlte Geschwindigkeit erhalten habe, habe ich das Angebot des Internet Boosters von der Swisscom angenommen. Dies hat mich keinen Rappen gekostet. Ich habe den Internet Booster in den letzten 24 Stunden getestet und bin bis jetzt zufrieden, was gut ist, denn wenn dieser Booster auf die Dauer keine gute Lösung ist, würde ich den Provider garantiert wechseln. Damit ich den Internet Booster installieren konnte, musste ich zuerst die Internet Box 2, welche ich auch kostenlos erhalten habe, installieren. Um einen Vergleichswert zu machen, habe ich einen Spendetest gemacht.

Speed Test ohne Internet Booster | Während Haupt-Nutzungszeit (zwischen 18:00 und 20:00) Genutztes Abo: InternetSpeed: 100 MBITS Download und 20 Upload | Der Test wurde mit dem Swisscom Router Speed-Test durchgeführt
Speed Test ohne Internet Booster | Während Haupt-Nutzungszeit (zwischen 18:00 und 20:00) Genutztes Abo: InternetSpeed: 100 MBITS Download und 20 Upload | Der Test wurde mit dem Swisscom Router Speed-Test durchgeführt

Installation:

Das Anbringen der Klebeplatten und des Kabels ist sehr einfach und man benötigt dafür kein Handwerkliches können. Einzig das durchziehen des Sicherungsbandes durch den "Adapter" der Ausseneinheit gestaltete sich schwierig! Der Booster ist Plug & Play, was bedeutet, dass man wirklich fast nichts falsch machen kann.

Internet Geschwindigkeit mit gleichem Paket, aber mit Booster | Uhrzeit: 21:38 |  Der Test wurde mit dem Swisscom Router Speed-Test durchgeführt
Internet Geschwindigkeit mit gleichem Paket, aber mit Booster | Uhrzeit: 21:38 | Der Test wurde mit dem Swisscom Router Speed-Test durchgeführt

Wie man unschwer erkennen kann, gab es fast eine Verdopplung der Download-Geschwindigkeit,  der Upload Speed und der Ping blieben aber ungefähr gleich. Ich muss sagen, dass ich mit diesem Resultat doch zufrieden bin, da man so wirklich angenehmer Surfen kann, allerdings würde ich mich immer noch über mehr Geschwindigkeit freuen. Was mir allerdings aufgefallen ist, ist, dass der Booster lange braucht bis er reagiert, bzw. das etwas Zeit vergeht bevor der Booster in Aktion tritt und die Daten simultan übertragen werden (kann man im Gif unter diesem Text sehen)! Ich denke, das dies an der internen Verbindung liegt oder an der Software, denn ich denke, dass der Router zuerst über die "Bodenleitung" sendet und dann das Signal weiterleitet .Des weiteren kommt es vor, dass die Geschwindigkeit schwankt, dies liegt aber daran, da das Netz in meinem Wohnort sehr viel verwendet wird. 

 Uhrzeit: 16:34 |  Der Test wurde mit dem Swisscom Router Speed-Test durchgeführt
Uhrzeit: 16:34 | Der Test wurde mit dem Swisscom Router Speed-Test durchgeführt
 Uhrzeit: 17:15 |  Der Test wurde mit dem Swisscom Router Speed-Test durchgeführt
Uhrzeit: 17:15 | Der Test wurde mit dem Swisscom Router Speed-Test durchgeführt
Signalstärke des Boosters an meinem Fenster | Screenshot aus Routereinstellungen von Swisscom
Signalstärke des Boosters an meinem Fenster | Screenshot aus Routereinstellungen von Swisscom

Ich hoffe nun, dass das Mobilfunknetz in meinem Wohnort verbessert wird.

Fazit:

Der Swisscom Internet Booster hat die Geschwindigkeit meines Anschlusses beinahe verdoppelt, allerdings ist die Geschwindigkeit nicht stabil und ich habe leider immer noch nicht meine bezahlten 100 Mbit`s! Ich bin aber zufrieden, denn die Internetgeschwindigkeit wird durch das Gerät drastisch vergrössert!

FALLS SICH MEINE MEINUNG ZUM SWISSCOM INTERNET BOOST NOCH ÄNDERT, WERDE ICH ES MIR ERLAUBEN, ÄNDERUNGEN AN DIESEM ARTIKEL VORZUNEHMEN. DIESE WERDEN IN DUNKELBLAU GESCHRIEBEN.

Alle Angaben ohne Gewähr. Dies ist ein unabhängiger Test, es besteht keine Verbindung zwischen der Swisscom AG und dem Betreiber dieser Webseiten. 

0 Kommentare

Will you take my Hand? | Review des Staffelfinales von Star Trek Discovery | Staffel 1

SPOILER ALARM! WENN DU DEN ARTIKEL TROTZDEM LESEN WILLST, DANN SCROLLE RUNTER

Ungewöhnlich Kalt startete Star Trek Discovery, mit einem Sternenflottencaptain, der schlussendlich gar keiner ist und einer vulkanisch erscheinender Frau, die schlussendlich mehr menschlich ist als man denkt. Während mich der eigentliche Gedanke von dem Sporenantrieb wenig begeisterte, begeisterte mich im 2. Teil der Staffel, genau der Fakt, dass das Sporennetzwerk mit allen und allem verbunden ist. Das klingonische Design ist zwar im allgemeinen "freundlicher", dafür ist aber die klingonische Heimatwelt "Qronos" düsterer den je! Star Trek Discovery, ist genuagleich wie die anderen Serien aus dem Star Trek Franchise, eine Traumvorstellung, von der sich unsere Gesellschaft sich viel abschneiden sollte. Während in der ersten Folge, Michael Burnham als kalt und gefasste logische Person in Erscheinung trat, beendete sie diese Staffel doch ganz anders, sie zeigt, dass in auch Wärme wichtig ist. Die letzte Folge von Star Trek Discovery lehrt uns, das wir nichts sind ohne unsere Prinzipien. Burnham startet mit ihrer Konfrontation mit Admiral Cornell, die wahrscheinlich am meisten trekkiege Geschichte die es jemals gab, denn eigentlich hat die Geschichte der Discovery noch gar nicht begonnen. Obwohl  Philipe Georgia böse ist, würde ich sie gerne wiedersehen, denn mir würde es gefallen in dieser Serie auch ein Badass wie Khan aus Tos zu haben. Es erscheint mir, als würde Michael Burnham, eine der wichtigsten Persönlichkeiten, im Aufbau der Föderation der Vereinigten Planeten sein, allerdings denke ich, dass mit Burnham noch etwas tragisches passieren wird, denn später in der Timeline von Star Trek wird Burnham nie gennant.

Staffel 1:

 

LIEBLINGSFOLGE/N: SI VI PACUM, PARA BELLUM / WILL YOU HOLD MY HAND?

LIEBLINGSZITATE: KANN MAN VORGEBEN, JEMAND ZU SEIN, OHNE DABEI DIE PERSON DIE MAN WIRKLICH IST, ZU TÖTEN? / THE UNIVERSE DOES NOT ALLWAY AQUIRE TO LOGIC, SOMETIMES UP IS DOWN OR DOWN IS UP / UNSERE PRINZIPIEN SIND ALLES WAS WIR NOCH HABEN UND ALLES WAS WIR IMMER HABEN WERDEN / ALL LIFE, IS BORN FROM CHAOS ALLE DIESE ZITATE SIND VON MICHAEL BURNHAM

LIEBLINGSCAPTAIN: TILLY

STAFFEL 2:

 

Laut dem Produktionsteam von Star Trek Discovery können wir die zweite Folge noch nicht im September 2019 erwarten. Da es noch kein Launch Date gibt, erwarte ich nicht, dass der Trailer vor der Comic Con 2019 veröffentlich wird, weshalb ich 2020 als Startjahr erwarte. Ich kann es auf jedenfalls kaum erwarten! Bis dann, Live long and Prosper! #Trekkie4ever


1 Kommentare

Akku Explosion Und Akku Leistung

Ein Einwohner von Florida behauptet im Moment in den Medien, dass sein Apple AirPod explodiert sei ( http://m.20min.ch/digital/news/story/14817416)  Ich habe dort bereits einen Kommentar hinterlassen, in dem ich die Glaubhaftigkeit von derMeldung in Frage stellte. Denn der Melder behauptete, dass er zuerst den Rauch bemerkte, obwohl  er zuerst die Hitze hätte bemerken sollen. Smartphones benötigen leistungsstarke Akkus, haben aber meist nicht viel Platz für eine richtig gute Kühlung bzw., die Akkus sind nicht sehr gut geschützt. Die meisten Smartphones verwenden sogenannte Lithium-Ionen Akkus, Lithium gehört zur Gruppe der Alkalimetalle, ist weich, hat einen niedrigen Schmelzpunkt (180.5°, ist hoch entzündlich und die Gase die bei der Verbrennung entstehen sind giftig. Es reagiert sehr stark mit anderen Stoffen, so entsteht wenn es an die Luft kommt, unter grosser Hitze Formonoxid. Bei Schlägen oder bei grosses Hitze kann der Seperator beschädigt werden und es ist möglich, dass sich Anode und Kathode berühren, was neben einem sofortigen Kurzschluss auch sehr grosse Hitze verursacht. Auch Schmutz, Hardwarefehler und Überladung können zu einem Kurzschluss führen. So kann es sein, dass zu viel Spannung auf die Batterie geladen wird oder Schmutzpartikel in die Batterie eindringen. Um deine Batterie zu schützen solltest du dein Handy auf keinen Fall zu lange in der Sonne haben, das vorgeschriebene Händleraufladegerät nutzen und bei starker Überhitzung deinem Handy eine Verschnaufpause geben! Da ein Brand sehr schnell passieren kann, solltest du beim Laden deines Handys immer dabei sein. Bitte beachte, dass diese Tipps keine 100% Sicherheit bieten, solltest du starke Hitze oder sogar Rauchentwicklung oder "Verschmützelter Geruch" feststellen, solltest du das Handy sofort weg von dir bringen und auf eine nicht entflammbare Oberfläche oder ins Freie stellen. Falls bereits Rauch rauskommt solltest du Fenster öffnen und deine Atemwege schützen, desweiteren macht es Sinn einen Feuerlöscher bereit zu halten. Halte einen angemessenen Abstand zum Handy und rufe falls notwendig die Feuerwehr (lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig).

Im Video unten kannst du sehen, wie schnell ein Smartphone Feuer fangen kann.

Klicke hier um mehr zu explodierenden Handys zu erfahren

1 Kommentare

Computer Error: +0100sharingdTrying to grab power assertion while we already have one

Trying to grab power assertion while we already have one
Trying to grab power assertion while we already have one

Dieser Fehler habe ich zuvor nur auf Linux Geräten gesehen. Gestern aber, fand ich diese Fehlermeldung in meinen Log-Files.

Dabei wird vom Hardware Device Manager für ein Prozess Spannung bzw. Energie angefragt, obwohl diese Energie bereits vorhanden ist. Währenddessen, bemerkte ich eine starke Auslastung! Dies wurde mir in der Aktivitätsanzeige angezeigt.

 Energie, bzw. der Strom wird in einem neuen Modul gebraucht, das für die betreffende Aktion verwendet werden muss, weshalb ich davon ausgehe, dass das Problem in den Caches oder beim RAM liegt. So könnte es sein, das keine Rückmeldung kam. Da das Gerät bei diesem Fehler aber immer noch problemlos weiter funktioniert, denke ich eher, dass es ein Problem beim Schreiben/Lesen des Zwischenstands gab. Zum Glück wurde bemerkt, dass bereits Spannung da ist, ansonsten hätte es zu einer über Spannung kommen können. Die Frage ist nun, wie fest dies den Betrieb des Ziel Teils beeinflusst.  Bei macOS ist dies unproblematisch, da der Fehler erkannt wird, bei anderen Betriebssystemen, kann es aber zu einer Überladung kommen. Der Fehler ist deshalb nur deshalb ein Problem, weil er Ressourcen verbraucht bzw. die Anzeige auch schon Energie benötigt. Um herauszufinden, ob es auch an einem Hardware Problem liegen könnte, habe ich USB, das Laufwerk und die Webcam genutzt, doch bei diesen hat der Energy-Manager die korrekte Menge an Energie geliefert! Nun habe ich mich gefragt, wie der Fehler bei Linux ausgenutzt werden könnte, klar könnte eine absichtliche Überlastung bei Linux gemacht werden, allerdings macht das wenig Sinn, dieser Fehler kann bei Linux gerade dann zum Problem werden, wenn bei einem Web-Server grosse mengen an Hardware angefragt werden und es zu einer Überlastung und Überfüllung der Caches und des RAM`s kommt. Natürlich könnte das auch von einem Hacker gemacht werden. 

Mann kann hier zum Beispiel sehen, was passiert, wenn die CPU random falsche Datenerhält. In diesem Fall habe ich die Daten angepasst, so wurde ein F zu viel "gesendet".

Alle Angaben ohne Gewähr.

0 Kommentare

VIDEO DES MONATS

SONG DES MONATS

TOP APPS:



KONTAKT

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Hey! Thats me!

Severin Kämpfer Bremgarten bei Bern

Persönliche Webseite:

https://www.severin-kaempfer.ch


*: Bedeutet, dass KKTVCAM das Produkt/die Seite getestet hat und nun Affiliate der betreffenden Firma ist.

Made with ♥ in Bern (Switzerland)!

KKTVCAM ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG FÜR ALLE ANGABEN AUF DIESER SEITE.